„Polizeibrutalität !“

Veröffentlicht: 11. November 2006 von infowars in Polizeistaat, Video Clips


download clip

 

LA police in YouTube beating film

BBC
Friday, November 10, 2006

Police beating William Cardenas

Mr Cardenas can be heard saying he cannot breathe

An investigation is under way after a video of a man being repeatedly beaten by Los Angeles police officers was posted on the internet site YouTube. The video shows two officers punching William Cardenas in the face and pinning him to the ground with a knee to the neck, while he struggles.

The incident in Hollywood occurred in August and was filmed by a local.

A report by the two officers said Mr Cardenas resisted arrest and they feared he would try to grab their guns.

‚Disturbing‘ footage

Los Angeles police chief William Bratton described the footage as disturbing but said an investigation had to be carried out to decide whether or not the use of force was appropriate.

„There’s no denying that the video is disturbing,“ Mr Bratton said. „But as to whether the actions of the officers were appropriate in light of what they were experiencing and the totality of the circumstances is what the investigation will determine.“

William Cardenas

Police say they feared Mr Cardenas would grab a gun

The two officers have been reassigned to administrative work while the investigation is carried out.

In the footage, the struggling Mr Cardenas can be heard complaining that he cannot breathe as one of the officers presses down on his throat with his leg.

According to an arrest report obtained by the Associated Press, the officers said Mr Cardenas had tried to resist arrest and they had been concerned that he would grab one of their guns as they were trying to handcuff him.

„The suspect’s hand covered my partner’s gun holster so I yelled at my partner to watch his gun. My partner responded by capping his gun and delivering a left elbow to the suspect’s face causing the suspect to let go of him,“ the report said.

Mr Cardenas suffered cuts and bruises on his arms, leg and face, and received stitches on an eyelid.

In 1992 the acquittal of police accused of the video-taped beating Rodney King prompted riots in Los Angeles.

Kommentare
  1. […] Die Erfahung besonders aus den USA hat gezeigt, dass diese Mittel zur “Terrorabwehr” in der Tat vor Allem Repressionsmittel gegen die eigene Bevölkerung darstellen. Was hierzulande als “Antiterrordatei” erst noch verkauft werden muss, hat sich in den USA längst als Datenbank entpuppt, in der unter Anderem auch Friedensaktivisten und Bürgerrechtler protokolliert werden. Was hier als Überwachung der bösen Terroristen dargestellt wird, resultierte in den USA bereits in massiven Abhörungen der eigenen Bevölkerung ohne richterliche Beschlüsse. Die Polizisten, die auf Bundes- und Europaebene vor den Terroristen von nebenan schützen sollen, schlagen in den USA brutalst die Bürger zusammen und zeigen sich bei tatsächlichen Verbrechen unfähig, den Schuldigen zu finden. […]

  2. […] Die Erfahung besonders aus den USA hat gezeigt, dass diese Mittel zur “Terrorabwehr” in der Tat vor Allem Repressionsmittel gegen die eigene Bevölkerung darstellen. Was hierzulande als “Antiterrordatei” erst noch verkauft werden muss, hat sich in den USA längst als Datenbank entpuppt, in der unter Anderem auch Friedensaktivisten und Bürgerrechtler protokolliert werden. Was hier als Überwachung der bösen Terroristen dargestellt wird, resultierte in den USA bereits in massiven Abhörungen der eigenen Bevölkerung ohne richterliche Beschlüsse. Die Polizisten, die auf Bundes- und Europaebene vor den Terroristen von nebenan schützen sollen, schlagen in den USA brutalst die Bürger zusammen und zeigen sich bei tatsächlichen Verbrechen unfähig, den Schuldigen zu finden. […]

  3. […] Der Infowars-Blog hat übrigens ein sehr beeindruckendes Video online, dass diese Polizeibrutalität zeigt. Und dabei handelt es sich nicht einmal um SWAT-Einheiten. […]

  4. […] Ein anderes eindrückliches Video, das Polizeibrutalität zeigt, ist das hier. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s