Mit ‘ökoterror’ getaggte Beiträge

Brüssel plant Kohlendioxid-Steuer. EU will dem “Kampf gegen den Klimawandel” mit der Einführung einer Kohlendioxidsteuer neuen Schwung verleihen. Diesel, Kohle und Heizöl würden dadurch teurer.
Die Europäische Kommission will dem Kampf gegen den Klimawandel mit der Einführung einer Kohlendioxidsteuer neuen Schwung verleihen. Das meldet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Samstagausgabe).

weiter

Obamas Vergleiche mit 9/11 sind ein Versuch das amerikanische Volk durch Angst zur Unterwerfung unter die Klimagesetze zu zwingen

Steve Watson, Infowars.net, 14.06.2010

Die Obama-Regierung benutzt die Krise im Golf von Mexiko dazu ihre Horror-Agenda der sogenannten „grünen Wirtschaft“ an den Mann zu bringen, eine Initiative, welche in Spanien nach bekunden der spanischen Regierung als katastrophaler wirtschaftlicher Fehlschlag endete. Das Weiße Haus ordnete eine E-Mail-Kampagne an, bei der man um Unterstützung wirbt den Amerikanern die langersehnte Gesetzgebung zur Erderwärmung und dem CO2-Emissionshandel zu verkaufen.

Die E-Mail wurde in Massen an Diejenigen gesandt, die auf dem Verteiler von Obamas Wahlkampfkampagne stehen. Darin wird um öffentliche Lobbyarbeit gebeten um den Gesetzentwurf zum CO2-Emissionshandel im Senat voranzutreiben und so das bereits im Abgeordnetenhaus beschlossene Gesetz verabschieden zu können.

weiter

Demokratie? Schtonk!

(ef-RG) In einer Zeit, in der weltweit die Skepsis über Behauptungen hinsichtlich eines unmittelbar bevorstehenden, menschengemachten, katastrophalen Klimawandels rapide zunimmt und nur noch eine Minderheit daran glaubt, hat der vom britischen Gebührenzahler finanzierte Sender „BBC“ vor wenigen Tagen in einer Radiosendung über Klimapolitik wohlwollend die Aufhebung des demokratischen Willensbildungsprozesses diskutiert. In einem Beitrag von „Radio 4“ sprach Justin Rowlatt, der sogenannte „Ethical Man“ der „BBC“, mit Vertretern verschiedener Organisationen die jüngst gemachte Äußerung des Wissenschaftlers James Lovelock, wonach Regierungen den Klimawandel wie einen Kriegsnotstand betrachten und entsprechend handeln sollten.

weiter

Die verbrecherische ökoterroristische Agenda unter dem Vorwand des größten Betrugs in der Geschichte der Menschheit wird von der despotischen europäischen Bundesregierung planmäßig vorangetrieben

Propagandafront.de, 20.05.2010

Während ganz Europa unter der anhaltenden Kälte zu leiden hat und der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit, der Klimaschwindel der angeblich durch den Menschen verursachten Erderwärmung, alleine in den letzten 6 Monaten massiv an Glaubwürdigkeit verlor, schreiten die despotischen Eurokraten weiter dabei voran, die einst souveränen Länder Europas in ein ökostalinistischen High-Tech-Gefängnisgulag zu verwandeln.

Die neue Häuserrichtlinie der EU-Diktatur legt unter Anderem das Folgende fest:

  • Ab Ende 2020 (und 2018 bei öffentlichen Gebäuden) soll es nur noch Neubauten geben, die nicht bedeutend mehr Energie verbrauchen, als sie selbst erzeugen.
  • Die neuen Vorschriften gelten auch für bereits bestehende Gebäude, die renoviert werden, falls die Renovierungskosten 25% des Gesamtwerts des Gebäudes übersteigen.
  • Häuser und Wohnungen müssen Energieausweise erhalten. Der Energieausweis ist Käufern und Mietern bei Besichtigung zu zeigen und bei Vertragsabschluss in Kopie zu übergeben (ab 2012 in Deutschland). Die Energieeffizienzklasse muss in Inseraten mit angegeben werden (ab 2012 in Deutschland).
  • Häuser müssen intelligente Stromzähler erhalten (in Deutschland bei Neubauten bereits Pflicht).

Das Europäische Parlament (EP) hat diese neue Richtlinie zur Energieeffizienz von Häusern am Dienstag verabschiedet. Das Informationsbüro vom EP beteuert: „Für den Verbraucher bedeutet die neue Richtlinie niedrigere Energiekosten.“ und schreibt weiter:

„Auf Gebäude entfallen 40% des Gesamtenergieverbrauchs der Union. Sie stellen damit Europas größte Emissionsquelle dar. Die Verbesserung der Gesamtenergieeffizienz würde folglich helfen, das geforderte CO2 Emissionsziel zu erreichen…Für bereits bestehende Gebäude gilt, dass größere Renovierungen gleichzeitig die Energieeffizienz verbessern müssen ´sofern dies technisch und wirtschaftlich machbar ist`. Hauseigentümer werden angehalten, im Zuge von Renovierungsarbeiten sog. intelligente Zähler einzubauen und vorhandene Heizungen, Heißwasserrohre und Klimaanlagen durch energieeffiziente Alternativen, wie z. B. Wärmepumpen, zu ersetzen. Regelmäßige Kontrollen von Heizkesseln und Klimaanlagen werden ebenfalls vorausgesetzt.“ [Hervorhebungen hinzugefügt]

Um es gleich vorweg zu nehmen und es für Sie, hochverehrter Leser, nicht allzu spannend zu machen: Was wir hier erleben ist eine riesige totalitäre und kollektivistische Machtergreifung des technokratischen Abschaums der EU-Diktatur und ihrer lokalen Lakaien vor Ort. Die Agenda der Absenkung des Lebensstandards und der Zerstörung der Industriegesellschaft, hier am Beispiel der neuen ökofaschistischen Terrorrichtlinien beim Häuserbau, bedarf einer massiven Expansion bürokratischer Kontrollmaßnahmen und einer durchgehenden Kette der wissenschaftlichen Gehirnwäsche aller Altersgruppen der Bürger in den einzelnen Ländern – wie im Folgenden noch eingehend beleuchtet werden wird.

Lehnt man sich zurück und schaut auf die langfristigen Auswirkungen so bleibt festzustellen, dass es sich hierbei um eine weitere Sowjetisierung durch die Faschisten in Brüssel und ihre europaweit ansässigen Speichellecker handelt. Bisher gab es in angeblich freiheitlich verfassten Republiken mit gesicherten Eigentumsrechten bereits das Phänomen, dass diese demokratischen westlichen Länder Grundsteuer auf Eigentum erhoben haben, was „Eigentum“ in Form von Immobilien zur Makulatur macht. Durch den CO2-Energieeffizienzterror bei Gebäuden wird dieses Märchen einmal mehr entkräftet.

weiter