Alice aus dem Genderland: Zickenzoff um einen alten Turm

Veröffentlicht: 9. Februar 2012 von infowars in feminismus, Genderismus

Eva Herman

 

Ja, das Leben kann manchmal hart sein. Da kämpft Deutschlands bekannteste Feministin Alice Schwarzer jahrelang für den FMT (wer das noch nie gehört hat: FrauenMedienTurm), und nun machen ihr ausgerechnet die roten und grünen NRW-Regierungsdamen einen Strich durch die hohe Rechnung und streichen ihr fast alle Unterstützungsgelder. Wie bitte? Zoffen sich jetzt auch schon die Feministinnen untereinander? Sieht ganz so aus. Sieht auch so aus, dass Schwarzer die Geister, die sie einst rief, nicht mehr los wird: Starke Frauen. Alice aus dem Genderland will sich das natürlich nicht gefallen lassen, deswegen krakeelt die Siebzigjährige nun ganz öffentlich, ganz strikt und ganz bestimmt gegen die rot-grünen Politikerinnen. Denn der Turm ist offenbar die letzte Hoffnung ihres misslichen Lebenswerks.

 

210.000 Euro jährliche Förderung hatte der damalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident Rüttgers (übrigens ein Mann) der Frauenrechtlerin 2008 für ihren Turm versprochen, die Zuwendungen sollten fürs Erste bis zum Jahr 2017 dauern. Ganz schön viel Geld für ein gebeuteltes

Bundesland, das immer leerere Kassen und immer vollere Arbeitsämter hat und ganz schön viel Geld für ein Fast-Privat-Prestigeprojekt einer einzelnen alternden Gender-Madame. Dass mit diesen hohen Zahlen, eventuell sogar mit noch höheren Summen  etwas nicht  stimmen könnte, wurde inzwischen auch schon von anderen Stellen untersucht, unangenehmes Nachspiel nicht ausgeschlossen. Ausführliches über die dubiosen Vorgänge findet sich hier.

 

Die rot-grüne NRW-Regierung unter Hannelore Kraft soll die Mittel also nun auf 70.000 Euro zusammengestrichen haben. Vor allem auf die grüne Frauenministerin Steffens ist Schwarzer inzwischen stinksauer und nennt Begriffe wie »Ignoranz« und »Existenzgefährdung«. Na, na, na, wo bleibt denn die gemeinsame Frauenpower, die doch auch nur Frauen innewohnt? Wo sind plötzlich die weichen Fertigkeiten und Qualitäten geblieben, die doch nur Frauen zu eigen sind, um Konflikte so reibungslos wie möglich zu lösen? Wegen dieser Fähigkeiten werden sie doch gerade per Quote überall hingehievt, Hauptsache nach oben…

 

Aber zunächst sollte einmal die Frage geklärt werden, was Alice aus dem Wunderturm mit selbigem eigentlich will? Vielleicht haben sich ihre politischen Gegnerinnen das auch schon gefragt, als sie den nächstfälligen Scheck unterschreiben mussten für den FMT. Was kann er, dieser Turm, was andere Türme nicht können? Was will er uns geben, und warum sollte er eigentlich so großzügig unterstützt werden? Wieso betreibt Schwarzer im selbigen öffentlich finanzierten Turm ihre kommerzielle »EMMA-Redaktion«?

weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s