Interpol liefert Details über globale biometrische Datenbank für Gesichtererfassung

Veröffentlicht: 22. Oktober 2008 von infowars in Überwachungsstaat/Big Brother, Biometrie, Datenschutz, Diktatur, Nachrichten, New World Order/ Neue Weltordnung, Polizeistaat

Gesichtererkennung

Jeder Reisende soll gescannt und mit den Gesichtern von Terroristen abgeglichen werden

Steve Watson
Infowars.net
Monday, Oct 20, 2008

infokrieg.tv

Mit einer gewaltigen biometrischen Datenbank für die maschinelle Erfassung von Gesichtern sollen internationale Reisende mit  Terrorverdächtigen, Verbrechern und Flüchtigen abgeglichen werden. Interpol, die internationale Kriminalpolizei, will mit diesem Programm massenhaft Scans von Gesichtern durchführen, berichtet der London Guardian. Die Datenbank soll die Daten jedes Bürgers beinhalten, der jemals über die Grenzen seines Landes gereist ist. Diese automatisierte Massenfahndung löst bei Bürgerrechtlern Alarm aus. Vor zwei Monaten berichteten wir über die bereits unternommenen Schritte, um phasenweise die Ausweis-Kontrolleure an den Flughäfen zu verringern und jene
durch Kameras zu ersetzen welche Gesichter scannen. Die automatisierte Gesichtererkennung vergleicht die Aufnahmen mit den digitalen Bildern welche auf den neuen Ausweisen
gespeichert sind.

Interpol will diese Technologie mit einer zentralen Gesichterdatenbank verbinden, sowie mit den bereits existierenden Fingerabdruck- und DNA-Datenbanken laut Mark Branchflower, der Vorsitzende von Interpols Abteilung für Fingerabdrücke. Wir hatten bereits in der Vergangeheit betont, dass die große Anzahl der Datenbanken von Geheimdiensten sowie Regierungs- und Strafverfolgungsbehörden weltweit zu einem System verbunden werden soll, welches alle Bereiche des bürgerlichen Lebens erfasst. Wir berichteten dieses Jahr über die Ankündigung eines gewaltigen Nachrichtendienst-Programms zur Etablierung einer globalen biometrischen Datenbank namens “Server in the Sky”, die einem ”Internationalen Informations- Konsortium” Zugang liefern soll zu biometrischen Messungen und persönlichen Informationen von Bürgern im Namen des “Krieges gegen den Terror”. Wie vom London Guardian berichtet, wird der Plan vom FBI ausgearbeitet mit der Kooperation von Innenministerien und Strafverfolgungsbehörden aus alliierten Ländern. Die Technologie wird geliefert von der US-Firma Northrop Grumman. Die Benutzung solcher Technologien wird nicht beschränkt sein auf die Ausweiskontrolle.

Ein Regierungsbericht aus Großbritannien von 2007 behandelte eine weitreichende Aufrüstung von Kameraüberwachungssystemen im ganzen Land, um die Gesichtererkennung einzufügen. In den USA soll die Gesichtererkennung verbunden werden mit Führerscheinen, Ausweisen und Kreditkarten. Ein biometrisches  Gesichtererkennungssystem wurde bereits in China zugelassen und soll an Flughäfen, Zollstellen, Postfilialen, Wohngegenden und öffentlichen Plätzen zum Einsatz kommen. Laut anderen Vorschlägen sollen die neuen Kameras jeden Sitzplatz in Flugzeugen überwachen und automatisch Terroristen oder andere Gefahren erkennen. In Japan werden Kameras mit Gesichtererkennung an Bus- und Bahnstationen installiert, um Fahrkarten zu ersetzen und beim “Antiterrorkampf” zu helfen.
Mobiltelefone und Computer mit Gesichtererkennung werden ebenfalls bereits produziert.

Ohne das Ausmaß der geplanten Kontrolle und die tatsächlichen Motive zu verstehen, können wir die Tyrannei nicht effektiv bekämpfen. Eines der besten Werkzeuge in diesem Informationskrieg ist der Dokumentarfilm Police State 3 – Die Totale Versklavung; bald auch mit  Bonusmaterial und neuer Tonabmischung auf DVD erhältlich.

PS3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s