Archiv für 30. März 2008

“Wäre es nach Ihnen gegangen…”

Veröffentlicht: 30. März 2008 von infowars in Deutschland, Geopolitik, Iran, Krieg, Völkermord

Offener Brief an Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Sie waren vor einigen Tagen mit einer großen Regierungsdelegation in Israel, um die Verbundenheit Deutschlands mit Israel zu bekräftigen.

Mit Blick auf die “terroristischen Anschläge der Palästinenser” und der “antiisraelischen Politik Irans” haben Sie hervorgehoben, daß die Bedrohung Israels auch eine Bedrohung Deutschlands sei. Die Bedrohung durch Iran sehen Sie – in Übereinstimmung mit der israelischen Regierung und der Regierung der USA – darin, daß der iranische Staatspräsident Ahmadi-Nejad erklärt habe, Israel müsse von der Landkarte verschwinden, “ausradiert werden”, und daß Iran den Besitz von Atomwaffen anstrebe.

Weder das eine noch das andere entspricht den Tatsachen. (mehr…)

USA: Proteste gegen Rekrutierungspraxis

Veröffentlicht: 30. März 2008 von infowars in Militär, USA

Letzte Woche fanden in den USA einige bemerkenswerte Proteste gegen die Rekrutierungspraxis der U.S. Streitkräfte an den Schulen statt. Wie unter anderem World can’t wait berichtet, verließen beispielsweise in Portland (Oregon) Schüler den Unterricht und marschierten zum Rathaus, wo ungefähr 100 Schüler vom Bürgermeister wissen wollten, warum an praktisch allen Schulen Rekrutierungsteams Werbung für den Militärdienst machen. Einige kletterten die Fassade des Rathauses hoch und machten von dort aus auf sich aufmerksam. Die Polizei löste die Versammlung unter anderem mit Pfefferspray auf.

weiterlesen…

USA: Tabakindustrie bezahlte Lungenkrebsstudie

Veröffentlicht: 30. März 2008 von infowars in Gesundheit

New York – Vor anderthalb Jahren beeindruckte eine US-Studie die Fachwelt: Fast 90 Prozent aller Lungenkrebstodesfälle könnten durch regelmäßiges Screening mit der Spiralcomputertomografie verhindern werden, berichtete ein International Early Lung Cancer Action Program (I-ELCAP) im New England Journal of Medicine (NEJM 2006; 355: 1763-1771). Jetzt wurde bekannt, dass die Studie von der Tabakindustrie gefördert wurde.

Die meisten Lungenkrebserkrankungen sind eine Folge des Rauchens. Die Diagnose eines Bronchialkarzinoms kommt in der Regel einem Todesurteil gleich. Nur sehr selten werden die rasch wachsenden Malignome in einem Stadium entdeckt, in dem eine kurative Operation möglich ist. Im fortgeschrittenen Stadium kann eine Chemotherapie die Überlebenszeit nur um weniger Monate verlängern, den Krebs aber nicht besiegen. Alle bisherigen Bemühungen einer Früherkennung waren in der Vergangenheit gescheitert.

Vor diesem Hintergrund mussten die Ergebnisse des I-ELCAP für Aufsehen sorgen. Die Gruppe um die Radiologin Claudia Henschke von der Weill Cornell Universität in New York behauptete nämlich auf der Basis von mehr als 30.000 Untersuchungen, dass eine jährliche Spiral-Computertomografie 85 Prozent aller Bronchialkarzinome in einem Frühstadium erkennen kann und eine sofortige Operation fast I-ELCAP Prozent der Patienten das Leben retten könnte.

weiterlesen…

Das Grauen von Genua

Veröffentlicht: 30. März 2008 von infowars in G8
Schlagworte:

Im Juli 2001 gingen Bilder um die Welt von Straßenschlachten beim G-8-Gipfel in Italien. Zu sehen und zu hören war von Schlägen, Tritten und Reizgas. Aber für das, was die Verhafteten dann erwartete, gibt es nur ein Wort – Folter.

Der Gipfel der G-8-Staaten in Genua im Jahr 2001 wird für immer mit einem Wort verbunden werden: Gewalt. Gewalt auf den Straßen – und Gewalt im Gefängnis in Bolzaneto. Der Prozess um die Ereignisse dort ist noch nicht zu Ende – der Abschluss ist für den Frühsommer geplant. Das Urteil wird den Angeklagten persönliche Verantwortung und Strafen zumessen. Die Tatsachen aber, die während der Verhandlung rekonstruiert wurden, sind nicht mehr in Zweifel zu ziehen. Sie wurden gesichert, dokumentiert und bewiesen. Und sie zeigen, dass Italiens Demokratie drei Tage lang jene feine, aber unzerstörbare Grenzlinie überschritten hat, die Menschenwürde und Menschenrechte schützt.

weiterlesen…